Familienurlaub

Mit den Kleinen anders unterwegs

Von Frank Wagner · 2017

Urlaub im Herbst? Warum nicht! Ob an der Ostsee in einer Ferienwohnung, im Allgäu auf dem Bauernhof oder im Schwarzwald im Hotel: Für den perfekten Urlaub mit der Familie muss man nicht in die Ferne schweifen. Allerdings ein Muss: Im Vorfeld auf familienfreundliche Destinationen und Unterkünfte achten – zu erkennen an verschiedenen Siegeln.

Familie im Urlaub
Ein Urlaub mit der Familie ist für viele das Highlight im Jahr.

Beim Urlaub in Deutschland liegen Reisen ans Meer ganz oben auf der Beliebtheitsskala, insbesondere bei Familien. Laut Stiftung für Zukunftsfragen stellten sie im Jahr 2016 22 Prozent aller Ostsee- und 17 Prozent aller Nordseeurlauber. Nur Senioren zog es noch zahlreicher an die See. Auch in der Nebensaison gibt es in den meisten Orten noch ein gutes Freizeitangebot und das mit deutlich mehr Freiraum und zu günstigeren Übernachtungspreisen. Wen es nicht ans Wasser zieht, kann zum Beispiel den Schwarzwald als Urlaubsziel anpeilen. Im Aushängeschild Baden-Württembergs bieten fast alle Kurorte in den Urlaubsmonaten spezielle Programme an. Etwas ältere Kinder können an Wanderungen durch den Wald mit einem Förster teilnehmen, Barfußparks entdecken oder einen der zahlreichen Parks oder Bauernhöfe erkunden. Auch Ferien auf dem Bauernhof bieten sich für Familien an – egal wo in Deutschland. Jedes Jahr sind es etwa zehn Millionen Menschen, die sich für Urlaub auf Bio-, Reiter-, Obst- oder anderen Höfen interessieren. Die meisten Anbieter halten dabei weitaus mehr bereit als das Naturerlebnis – von der Sauna für die Erwachsenen bis zur Spielscheune für die Kinder.

Kleine Menschen, großes Gepäck

Wer nachhaltig per Bahn anreist, hat mehr Bewegungsfreiheit und umgeht Staus. Dennoch nehmen 76 Prozent aller Inland-Urlauber das eigene Fahrzeug. Bequemer Gepäck­transport und die Mobilität vor Ort sind gerade für Familien Argumente gegen den Zug. Denn für kleine Kinder werden viele Utensilien benötigt: von Kinderwagen und Sportkarre über Wipper bis zu den Windelpaketen. Das ist auch einer der Gründe, warum Familien gern zur Buchung einer Ferienwohnung geraten wird. Dort haben alle mehr Platz und können sich ungezwungener bewegen. 

Tipp: spezialisierte Hotels

Wer sicher gehen will, eine kinderfreundliche sowie auch kindgerecht ausgestattete Unterkunft zu mieten, dem seien Kinder- und Familienhotels empfohlen. Bei der Orientierung helfen Siegel wie „OK for Kids“ von TÜV und Deutschem Kinderschutzbund sowie regionale Zertifizierungen der Mitglieder des Deutschen Tourismus-Verbandes wie etwa „Familienurlaub in Sachsen“, „Kinderplus“ (Schleswig-Holstein) oder „Familienurlaub MV“ (Mecklenburg-Vorpommern). Gerade im Herbst, wenn man weniger draußen sein kann, bieten solche spezialisierten Häuser vielfältige Möglichkeiten für Spiel- und Bewegung (Indoor und Outdoor), oft eigene Schwimmbäder sowie Sport- und Wellness-Angebote für die Erwachsenen. Babysitter-Services, betreute Aktionen für Kinder verschiedener Altersgruppen sowie Gastronomie für alle runden die Pakete ab.

Array
(
    [micrositeID] => 13
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Mein Baby
    [micro_image] => 359
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1456158856
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1463733927
    [micro_cID] => 303
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)