Erstausstattung

Clever einkaufen

Von Tobias Lemser · 2018

Ein Kleinkind krabbelt über den Boden zu einem Spielzeug. Mit der richtigen Erstausstattung ist für alles gesorgt
Der erste Wagen macht auch aus zweiter Hand Spaß!

Krabbeldecke, Kinderbett, Babyphone: Wer zum ersten Mal Nachwuchs bekommt, blickt auf eine lange Checkliste. Denn auch wenn Babys noch sehr klein sind, benötigen sie bereits vom ersten Tag an viele Dinge des täglichen Lebens. Was braucht der Neuankömmling? Warum sollten Eltern in spe mit dem Shoppen nicht allzu lange warten? Und muss wirklich alles neu angeschafft werden?

Während die einen direkt nach dem positiven Schwangerschaftstest auf exzessive Shopping-Tour gehen, sind andere wiederum vorsichtig und warten lieber ab, bis das letzte Drittel der Schwangerschaft angebrochen ist. Der Mittelweg ist ratsam: Nicht zu früh, aber auch nicht zu spät die Erstausstattung besorgen. Damit am Ende alles Wichtige beisammen ist, sollte eine Checkliste erstellt werden (siehe Checkliste auf Seite 8/9). Sie hilft, Babykleidung und weitere Utensilien wie Wärmelampe, Stillkissen oder Flaschenwärmer zielgerichtet zu besorgen. 

Ergonomische Gesichtspunkte

Ist ab etwa der 18. Schwangerschaftswoche das Geschlecht bekannt, können Eltern in spe ihre Besorgungen konkreter planen, unter anderem was die Auswahl an Farben betrifft. Also los geht’s! Wer es gerne bequem angeht, ordert heutzutage die komplette Babyzimmereinrichtung auf einen Schlag im Internet. Dabei zu beachten: Frühzeitig bestellen. Nicht nur wegen möglicher langer Lieferfristen, sondern auch – falls frau sich am Einrichten beteiligen möchte – weil handwerkliche Tätigkeiten gen Ende der Schwangerschaft immer schwerer fallen. 

Unverzichtbares Möbelstück ist – neben dem Bettchen – eine Wickelkommode. Doch wie sollte diese beschaffen sein, damit der Rücken der Eltern nicht falsch belastet wird? Physiotherapeuten raten, die Höhe von der Größe der Eltern abhängig zu machen. Während beispielsweise eine 1,60 Meter große Mutter einen Wickeltisch mit 85 Zentimeter Höhe wählen sollte, eignet sich für Eltern ab 1,70 Meter ein Modell zwischen 95 und 105 Zentimeter.

Erstausstattung: Neu oder gebraucht?

Ist das Babyzimmer funktionell und zugleich behaglich eingerichtet, ist es Zeit, sich um die restlichen Utensilien wie Schnuller, Fläschchen und Windeln Gedanken zu machen. Da die Vielfalt an Herstellern und Produkten immens ist, empfiehlt es sich, beispielsweise Trinkfläschchen nur von einer einzigen Marke zu kaufen. Hintergrund: Viele Produkte verschiedener Hersteller sind untereinander meist nicht kompatibel, was den Neukauf von Saugern erschwert. Apropos Neukauf: Muss in Sachen Erstausstattung tatsächlich alles neu gekauft werden? Auch wenn die meisten Eltern nur das Beste für ihr Baby wollen, gilt es abzuwägen. Während etwa Matratzen und Schnuller aus Hygienegründen neu sein sollten, reicht es vollkommen, Möbel, Spielsachen und Bekleidung secondhand zu kaufen – nicht nur aus finanziellen Gründen, auch weil die in konventionellen Produkten enthaltenen Schadstoffe sich „verduftet“ haben dürfen.

Array
(
    [micrositeID] => 13
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Mein Baby
    [micro_image] => 359
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1456158856
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1463733927
    [micro_cID] => 303
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)