Familienreisen

Sich im Urlaub wie zu Hause fühlen

Von Pia Wegener · 2018

Urlaubszeit ist Familienzeit – Familienurlaube liegen seit Jahren hoch im Kurs. Die Zahl der Reisen mit Kindern unter 15 Jahren ist in den vergangenen zehn Jahren durchschnittlich um rund zwei Prozent pro Jahr gestiegen. Wer einen Urlaub mit Kind und Kegel plant, muss aber auch einiges beachten.

Eine Familie im Skiurlaub. Thema: Familienreisen

Nicht alle Regionen und Hotelanlagen eignen sich für kleine Urlauber. Um sich auf Reisen trotzdem wie zu Hause zu fühlen und möglichst viel Zeit mit den Liebsten verbringen zu können, entscheiden sich immer mehr Familien gegen den klassischen Hotelbesuch und für kostengünstige Ferienwohnungen oder -häuser. Die punkten nicht nur mit reichlich Platz, sondern auch immer mehr mit familienfreundlichen Angeboten, mit praktischen Zustellbetten etwa, sowie dem Abenteuerspielplatz oder Freizeitpark um die Ecke. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2017 laut Statista rund 36,7 Millionen Übernachtungen in gewerblichen Ferienhäusern gebucht, hinzu kommen noch weit mehr Übernachtungen auf dem privaten Ferienhausmarkt. Bayern hat dabei mit knapp 15.200 die größte Anzahl an Ferienquartieren. 

Familienreisen: Mit Kind und Kegel

Wenn es um die Planung und Buchung der gemeinsamen Auszeit geht, informieren sich Familien in erster Linie im Internet. Nur jeder Vierte holt sich Anregungen und Tipps bei Freunden und Kollegen. Noch weniger Interessierte entscheiden sich für den Gang zum Reisebüro. Wichtig vor der Buchung einer Unterkunft ist eine ausgiebige Recherche. Auch Bewertungen anderer Urlauber können bei der Entscheidung für oder gegen ein Ferienhaus helfen. Die Lage ist für die meisten Eltern ein weiteres Kriterium. Denn viele Urlaubsorte bieten nicht nur malerische Landschaften oder den Strand vor der Haustür, sondern auch Ausflugsziele für Kinder und Erholungsmöglichkeiten für die Erwachsenen. Um spätere böse Überraschungen zu vermeiden, sollten Familien sich vorab aber auch über mögliche anfallende Nebenkosten informieren. Stimmen die Angebote für Kinder und Eltern gleichermaßen, steht einem entspannten Urlaub mit der gesamten Familie nichts mehr im Weg. 

Wachsende Reiselust 

Auch Familien werden immer reisefreudiger. Kein Wunder, nimmt die Reiselust doch in allen Zielgruppen zu. Laut einer aktuellen Tourismusanalyse packten im vergangenen Jahr 58 Prozent der Bundesbürger mindestens einmal ihre Koffer, um durchschnittlich 13 Tage zu verreisen. Dabei bleibt Deutschland der unangefochtene Spitzenreiter, wenn es um die beliebtesten Reiseziele geht. Auch für Familien sind die norddeutschen Küsten, die Berge im Süden und die vielen kleinen sehenswerten Städte dazwischen gefragte Reisedestinationen. Zieht es sie doch in die Ferne, dann belegen Spanien, Österreich und Frankreich die ersten Plätze.

Array
(
    [micrositeID] => 13
    [micro_portalID] => 26
    [micro_name] => Mein Baby
    [micro_image] => 359
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1456158856
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1463733927
    [micro_cID] => 303
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)